WhatsApp und Medien: Diskussion bei Netzwerk Recherche

Auf der Jahrestagung von Netzwerk Recherche (3. bis 4. Juli 2015 in Hamburg) moderiere ich eine Diskussion zum Thema „Mobile News — Können Medien ihre Leser mit WhatsApp erreichen?“ Von ihren Erfahrungen berichten dort Daniel Stahl (Heilbronner Stimme) und Konrad Weber (SRF). Organisiert hat die Diskussion Christina Elmer (Spiegel Online).

An andere Stelle habe ich schon mal Grundlegendes zum Thema Medien und WhatsApp notiert.

3 Responses to “WhatsApp und Medien: Diskussion bei Netzwerk Recherche”


  1. Thomas

    Ein interessantes Thema. Ich denke, Leser mit WhatsApp zu erreichen, wäre eine gute Idee.

  2. Noack

    Kann mich Thomas nur anschließen. Whatsapp bietet meiner Ansicht nach großes Potential. Leicht zu bedienen, weitverbreitet und vor allem kostenfrei und damit ein Medium, mit dem man tatsächlich beinahe jedem eine Stimme geben kann. Ich hoffe, Ihr hattet Erfolg damit. Gibt es die Ergebnisse der Diskussion irgendwo online zu sehen?
    Beste Grüße aus Nürnberg.

  3. NORIS

    Ja Leute da gibt es halt nur den Haken mit den Daten. Big Brother liest mit, aber soll er halt wenn es die news sind.
    Es ist auch nicht garantiert dass, z.B. whats app immer kostenlos bleiben wird…