Umstrittenes Interview: WDR „ein bisschen pro Regierung“?

Das Interview eines niederländischen Regionalradios mit einer freien Journalistin, die für den WDR arbeitet, sorgt für Aufregung.

Steht das irgendwo? Bekommen Sie eine Anweisung per Mail “So müssen Sie berichten”?

Im Prinzip nicht. Aber wir sind öffentlich-rechtlicher Rundfunk, das heißt, es gibt verschiedene Kommissionen, die bestimmen, wie unser Programm aussehen soll. Und wir sind natürlich schon angewiesen, (das) ein bisschen pro-Regierung zu tun.

Ich habe die gesamte Passage des auf Niederländische geführten Interviews transkribiert und übersetzt.

In einer Pressemitteilung des WDR äußert sich die Journalistin später wie folgt:

Ich habe an dieser Stelle Unsinn geredet. Unter dem Druck der Live-Situation in der Talkrunde habe ich totalen Quatsch verzapft. Mir ist das ungeheuer peinlich. Denn ich bin niemals als freie Journalistin aufgefordert worden, tendenziös zu berichten oder einen Bericht in eine bestimmte Richtung zuzuspitzen.

 

  1. No Comments